Hinterlegung beim Bundesanzeiger

Hinterlegung beim Bundesanzeiger

Beitragvon Frank Streich » 24 Mär 2018, 19:26

Hallo zusammen,

warum wir die bereits fertiggestellte eBilanz nicht direkt sowohl an die Finanzverwaltung als auch gleichzeitig an den Bundesanzeiger zur Hinzerlegung übermittelt. Es ist doch unnötig und umstzändlich die Daten nochmals einzugeben oder hochzuladen, obwohl alles bereits elektronisch vorhanden ist.

Danke !
Frank Streich
 
Beiträge: 1

Re: Hinterlegung beim Bundesanzeiger

Beitragvon Bundesanzeiger Verlag » 27 Mär 2018, 11:33

Guten Tag Frank Streich,

das Portal eBilanz-Online dient in erster Linie der Übertragung der Bilanz an die Finanzverwaltung.
Darüberhinaus bieten wir als kostenlosen Service die Erstellung einer XBRL Datei an.

Die Daten für das Finanzamt (Steuerbilanz), können nicht für die Offenlegung (Handelsbilanz) übernommen werden, da die handelsrechtlichen Offenlegung nicht dem geforderten Detailierungsgrad für die Finanzverwaltung entspricht.

Außerdem existiert keine Schnittstelle zwischen den Portalen www.ebilanzonline.de und www.publikations-plattform.de. Daher muss die erstellte XBRL-Datei, gespeichert und anschließend auf der Publikations-Plattform hochgeladen werden.


Mit freundlichen Grüßen

Service-Team
Bundesanzeiger Verlag
Bundesanzeiger Verlag
 


Zurück zu Offenlegung nach HGB (Handelsgesetzbuch)

cron